Lyrik anderer Länder

Aloysius Bertrand: Gaspard de la Nuit - Phantasien in der Manier Callots und Rembrandts.

Aus dem Französischen übertragen von Jürgen Buchmann mit einem Nachwort des Übersetzers.

150 Seiten

Paperback 19x12

ISBN: 978-3-9813470-9-8

13 Euro (D)

Bestellen unter info[at]reinecke-voss.de

Anna Griva

Anna Griva, Trau den Wörtern nicht. Sieh hin. Gedichte, übersetzt von Jorgos Kartakis und Dirk Uwe Hansen

 

ISBN 9783942901345

92 Seiten, 10 Euro, 19x12 cm

1. Auflage 2019

 

Constantijn Huygens: Augentrost

19x12 cm, 56 Seiten ISBN: 978-3-942901-22-2, 9 Euro, lieferbar, bestellen unter: info[at]reinecke-voss.de

Constantijn Huygens (1596 – 1687; Diplomat, Musiker und Vater des berühmten Physikers Christiaan Huygens) ist ein Klassiker der holländischen Literatur, der sich in mehreren alten und neuen Sprachen dichterisch auszudrücken wusste.

Dimitris Eleftherakis: Die schwierige Kunst

9783942901291

64 Seiten 12x19

10 Euro

lieferbar

bestellen unter info[at]reinecke-voss.de

Aus dem Griechischen von der Gruppe LEXIS (Andreas Gamst, Anne Gaßeling, Rainer Maria Gassen, Milena Hienz de Albentiis, Christiane Horstkötter-Brüssow, Klaus Kramp, Alkinoi Obernesser) unter der Leitung von Elena Pallantza

Einbildung eines eleganten Schiffbruchs

Matthias Friedrich und Slata Kozakova (Hg.)

Der Band stellt Gedichte von jungen Autoren aus dem Ostseeraum vor, die sich in ihren Heimatländern bereits Gehör verschafft haben. Das politische Thema sozialer und staatlicher Grenzen führt zu Fragen nach Grenzen der Existenz, der Erkenntnis, der Sprache oder der Begrenztheit der Dinge. Bei der Auswahl wurde Gedichten, die Haltungen zur Wirklichkeit erproben, tendenziell der Vorzug vor solchen gegeben, die explizit Anschluss an modernistische Verfahren suchen.

Georg Hoprich

Georg Hoprich

Bäuchlings legt sich der Himmel - Gedichte

ca. 100 Seiten

11 Euro (D)

ISBN 978-3-942901-00-0

Georg Hoprich ist ein herausragender Vertreter der rumäniendeutschen Lyrik des 20. Jahrhunderts. 1938 als Bauernsohn in Thalheim bei Hermannstadt geboren wurde er während des Studiums verhaftet und in einem stalinistischen Schauprozess zu 5 Jahren Lagenhaft verurteilt. Nach seiner vorzeitigen Haftentlassung wurden seine bürgerlichen Rechte nie wieder hergestellt. Er starb 1969 durch Suizid.

Giambattista Marino, Gaspare Mùrtola; Episteln und Pistolen

1. Auflage 2013 19x12cm

9 Euro(D)

ISBN 978-3-942901-08-6

lieferbar: Bestellen unter: info[at]reinecke-voss

István Kemény: Ich übergebe das Zeitalter. Gedichte.

Aus dem Ungarischen von Orsolya Kalász und Monika Rinck,

Broschur, 88 S., 133 x 210 mm, ISBN 978-3-942901-35-2, 12 €, bestellbar über info[at]reinecke-voss.de


„Weck den Schlafenden. Weck ihn auf!“ – Es gibt neue Lyrik von István Kemény in der Übersetzung von Orsolya Kalász und Monika Rinck! Im Zentrum von Ich übergebe das Zeitalter stehen aktuelle Langgedichte, um die sich ausgewählte Texte aus über 30 Jahren gruppieren: die Zwischensumme eines bedeutenden poetischen Werkes.

Jannis Ritsos, Helena

Aus dem Griechischen von der Gruppe LEXIS (Andreas Gamst, Anne Gaßeling, Rainer Maria Gassen, Milena Hienz de Albentiis, Christiane Horstkötter-Brüssow, Klaus Kramp, Alkinoi Obernesser) unter der Leitung von Elena Pallantza

64 Seiten, 18 x 17 cm, ISBN 978 -3-942901-23-9, 10 Euro, 1. Auflage 2017, bestellen unter info[at]reinecke-voss.de, lieferbar

Katerina Angelaki-Rooke, Die Engel sind die Huren des Himmelreichs

Gedichte, übersetzt von Jorgos Kartakis und Dirk Uwe Hansen

82 Seiten, 10 Euro, 19 x 12 cm

Lieferbar bestellen unter info[at]reinecke-voss.de ISBN 978-3-942901-25-3

Miron Białoszewski: Vom Eischlupf

Sechs Texte in synoptischen Nachdichtungen. Mit einem unveröffentlichten Brief des Dichters. Herausgegeben von Dagmara Kraus. Mit Nachdichtungen von Konstantin Ames, Kenah Cusanit, Peter Dietze, Christian Filips, Dirk Uwe Hansen, Angelika Janz, Jerzy Kaczmarek, Norbert Lange, Kerstin Preiwuß, Sophie Reyer, Tobias Roth, Monika Rinck, Bertram Reinecke, Schuldt, Ulf Stolterfoht und Przemek Zybowski

19cm x 12cm, 72 Seiten, 10 Euro (D) 

ISBN 978-3-942901-16-1

Bestellen unter info[at]reinecke-voss.de 

Miron Białoszewski: Wir Seesterne

Miron Białoszewski (1922 — 1983) zählt zu den eigenwilligsten polnischen Dichtern des 20. Jahrhunderts. Zunächst als Dramatiker und Schauspieler eines Wohnungstheaters bekannt, machte er sich mit Gedichtbänden wie Obroty rzeczy (Kreise der Dinge, 1956) oder Mylne wzruszenia (Irrige Rührungen, 1961) einen Namen als Lyriker.

Wir Seesterne, eine Auswahl seiner Gedichte in den Übersetzungen von Dagmara Kraus in verbesserter Neuausgabe

19x12cm, 94 Seiten, 11 Euro (D), 978-3-942901-19-2, lieferbar

Phoebe Giannisi: Homerika

Gedichte, übersetzt von Dirk Uwe Hansen

86 Seiten, 10 Euro, 19x12cm,

Lieferbar 

Bestellen unter info[at]reinecke-voss.de

ISBN 978-3-942901-17-8

Raimondi Zivilpoesie

Sergio Raimondi: Poesía civil | Zivilpoesie. Gedichte. Aus dem argentinischen Spanisch von Timo Berger, Broschur, 164 S., 133 x 210 mm, ISBN 978-3-942901-28-4, 15€ bestellen unter info[at]reinecke-voss.de

Wo man spazieren gehen kann und es Orangenbäume gibt

Griechische Lyrik

Neue Lyrik aus Griechenland ausgewählt und übersetzt von Jorgos Kartakis und Dirk Uwe Hansen

Mit Gedichten von: Glykeria Basdeki, Niki Chalkiadaki, Katerina Chandrinou, Eleni Galani, Phoibe Giannisi, Anna Griva, Xenia Papadopoulou, Alexandra Sotirakoglou

ISBN 978-3-942901-32-1

bestellen unter info[at]reinecke-voss.de 

Format 19x12; 110 Seiten; 12 Euro 

1. Auflage 2018, lieferbar