Gegenwartslyrik

Anna Griva

Anna Griva, Trau den Wörtern nicht. Sieh hin. Gedichte, übersetzt von Jorgos Kartakis und Dirk Uwe Hansen

 

ISBN 9783942901345

92 Seiten, 10 Euro, 19x12 cm

1. Auflage 2019

 

Autorenmusik

Autorenmusik Harald Muenz und Florian Neuner [Hg.] »Autorenmusik. Erkundungen im Zwischenreich von Sprache und Musik«

 

 

 

ca. 130 Seiten, mit beiliegender CD, 24 x 170 cm, 19,90 Euro (D), Bestellen unter info[at]reinecke-voss.de, ISBN 978-3-942901-33-8 lieferbar

 

Denkzettelareale

junge Lyrik und Poetologie, Hg. von Aron Koban und Annett Groh

Das Besondere an diesem Buch ist die Vielzahl der Blickwinkel. Junge Dichter-Innen kommen nicht nur mit ihrer Lyrik zu Wort, sondern geben auch Auskunft zum poetischen Standpunkt.

Es wurden zwölf KritikerInnen, und DichterInnen gebeten, jeweils vier AutorInnen vorzustellen. JedeR konnte dabei ohne Vorgabe eigenen Obsessionen folgen, denn einem Anspruch auf Vollständigkeit oder Repräsentativität mussten sie somit nicht gerecht werden.

Dimitris Eleftherakis: Die schwierige Kunst

9783942901291

64 Seiten 12x19

10 Euro

lieferbar

bestellen unter info[at]reinecke-voss.de

Aus dem Griechischen von der Gruppe LEXIS (Andreas Gamst, Anne Gaßeling, Rainer Maria Gassen, Milena Hienz de Albentiis, Christiane Horstkötter-Brüssow, Klaus Kramp, Alkinoi Obernesser) unter der Leitung von Elena Pallantza

Einbildung eines eleganten Schiffbruchs

Matthias Friedrich und Slata Kozakova (Hg.)

Der Band stellt Gedichte von jungen Autoren aus dem Ostseeraum vor, die sich in ihren Heimatländern bereits Gehör verschafft haben. Das politische Thema sozialer und staatlicher Grenzen führt zu Fragen nach Grenzen der Existenz, der Erkenntnis, der Sprache oder der Begrenztheit der Dinge. Bei der Auswahl wurde Gedichten, die Haltungen zur Wirklichkeit erproben, tendenziell der Vorzug vor solchen gegeben, die explizit Anschluss an modernistische Verfahren suchen.

István Kemény: Ich übergebe das Zeitalter. Gedichte.

Aus dem Ungarischen von Orsolya Kalász und Monika Rinck,

Broschur, 88 S., 133 x 210 mm, ISBN 978-3-942901-35-2, 12 €, bestellbar über info[at]reinecke-voss.de


„Weck den Schlafenden. Weck ihn auf!“ – Es gibt neue Lyrik von István Kemény in der Übersetzung von Orsolya Kalász und Monika Rinck! Im Zentrum von Ich übergebe das Zeitalter stehen aktuelle Langgedichte, um die sich ausgewählte Texte aus über 30 Jahren gruppieren: die Zwischensumme eines bedeutenden poetischen Werkes.

Johanna Schwedes: Den Mond Unterm Arm

ISBN 978-3-9813470-4-3

1. Auflage 2010 

Format 19x12; 48 Seiten 9 Euro (D)

Bestellen unter info[at]reinecke-voss.de

Unter den manchmal märchenhaften Chiffren verbergen die sonoren Gedichte von Johanna Schwedes einen schroffen Blick auf die Wirklichkeit. Ein existentieller Realismus jenseits des Abbildens, der weiß, dass jede Erfahrung im Gedicht nur dann vermittelbar ist, wenn sie zum Sprachereignis wird. Eine Poesie nicht ohne Ironie und poetische Hinterhalte.

Johanna Schwedes: Der Asphalt klingelt, ich geh ran

SBN 978-3-942901-31-4

1. Auflage 2018; 58 Seiten 11 Euro

Bestellen unter info[at]reinecke-voss.de

Sieben Jahre nach ihrem Debüt legt die Dichterin ihren neuen Band vor. Die Texte sind oft noch düstrer, noch bitterer geworden. Zugleich gewannen sie aber auch an Leichtigkeit durch einen schrägen Galgenhumor.

Jürgen Buchmann Grammatik der Sprachen von Babel

19 cm x 12 cm, 96 Seiten, 11 Euro

ISBN 978-3-9813470-1-2

Bestellen unter info[at]reinecke-voss.de

 

AUFGEZEICHNET NACH DEN GESPRÄCHEN DES MESSER MARCO POLO, EDELMANNS AUS VENEDIG, VON DER HAND DES MAESTRO RUSTICHELLO DA PISA, DER AUCH RUSTICIANO GENANNT WIRD, IM GEFÄNGNIS ZU GENUA.

Da diese Rezensionen zuletzt erschienen, hier zunächst drei Stimmen zur 2019 bei Gutenberg erschienen griechischen Übersetzung der Grammatik der Sprachen von Babel, erst danach folgen die Texte zur deutschen Ausgabe auf Deutsch:

Katerina Angelaki-Rooke, Die Engel sind die Huren des Himmelreichs

Gedichte, übersetzt von Jorgos Kartakis und Dirk Uwe Hansen

82 Seiten, 10 Euro, 19 x 12 cm

Lieferbar bestellen unter info[at]reinecke-voss.de ISBN 978-3-942901-25-3

Mara Genschel

Bertram Reinecke [Hg.] "Mara Genschel Material", ein Band mit Auseinandersetzungen mit dem Werk der Dichterin von Luise Boege, Ann Cotten, Michael Gratz, Martin Schüttler und Meinolf Reul.

Dazu enthält der Band  einen Dokumentationsteil mit teilweise unveröffentlichten Arbeitsproben von Mara Genschel

Partikel

Berit Glanz, Partikel. Gedichte

ISBN 9783942901406

48 Seiten, 10 Euro, 19x12 cm

1. Auflage 2020, lieferbar

bestellen unter info@reinecke-voss.de

Berit Glanz wurde 1982 in Preetz geboren. Sie studierte Skandinavistik und Theaterwissenschaften in München, Stockholm und Reykjavik. Seit 2010 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Greifswald.

Phoebe Giannisi: Homerika

Gedichte, übersetzt von Dirk Uwe Hansen

86 Seiten, 10 Euro, 19x12cm,

Lieferbar 

Bestellen unter info[at]reinecke-voss.de

ISBN 978-3-942901-17-8

Raimondi Zivilpoesie

Sergio Raimondi: Poesía civil | Zivilpoesie. Gedichte. Aus dem argentinischen Spanisch von Timo Berger, Broschur, 164 S., 133 x 210 mm, ISBN 978-3-942901-28-4, 15€ bestellen unter info[at]reinecke-voss.de

Slata Roschal, Wir verzichten auf das gelobte Land

12 x 19, 60 Seiten,ISBN 9783942901369, 10,00 Euro, lieferbar, bestellen unter info@reinecke-voss.de

 

Roschals Gedichte nehmen ihren Ausgang stets von genau, bisweilen schmerzhaft genau beschriebenen Alltagssituationen, hinter denen sie mit ihrer unprätentiösen Sprache und ihrem Rhythmus, der Sogwirkung hat, neue Ebenen sichtbar machen; sie verwandeln, kurz gesagt, das Banale wie das Beängstigende in Literatur.

Titus Meyer: Andere DNA

ISBN: 978-3-942901-20-8

60 Seiten, 11 Euro (D)

bestellen unter info[at]reinecke-voss.de

Titus Meyer: Meiner Buchstabeneuter Milchwuchtordnung

ISBN 978-3-942901-15-4

88 Seiten, 11 Euro (D)

lieferbar

bestellen unter info[at]reinecke-voss.de

Ulf Stolterfoht: Das Deutsche Dichterabzeichen

19x12 cm

56 Seiten

9 Euro (D)

1. Auflage 2012

ISBN 978-3-942901-05-5

Bestellen unter info(at)reinecke-voss.de

Lieferbar

"eine Para­bel auf den deut­schen Lite­ra­tur­be­trieb der Gegen­wart. Aber eine — ganz wie es das Thema ver­langt — unter­hal­tende, in der sich durch­aus — schließ­lich ist Stol­ter­foht selbst ein intel­li­gen­ter Teil­neh­mer — wahre und tref­fende Beob­ach­tun­gen finden" Matthias Mader

Wo man spazieren gehen kann und es Orangenbäume gibt

Griechische Lyrik

Neue Lyrik aus Griechenland ausgewählt und übersetzt von Jorgos Kartakis und Dirk Uwe Hansen

Mit Gedichten von: Glykeria Basdeki, Niki Chalkiadaki, Katerina Chandrinou, Eleni Galani, Phoibe Giannisi, Anna Griva, Xenia Papadopoulou, Alexandra Sotirakoglou

ISBN 978-3-942901-32-1

bestellen unter info[at]reinecke-voss.de 

Format 19x12; 110 Seiten; 12 Euro 

1. Auflage 2018, lieferbar