Kopfgrafik

Jürgen Buchmann; Die peinliche Affäre auf der Grotenburg - Eine erotische Phantas- magorie aus dem Wesergebirge

52 Seiten

19x12 cm

8 Euro (D)

9 Euro (A)

ISBN 978-3-942901-09-3

Bestellen unter: info@reinecke-voss.de

"Nachdem wir drei Jahrtausende lang mit der Frage unterhalten wurden, ob sie sich kriegen, hat der Leser nach meiner Überzeugung Anspruch auf eine Abwechslung. In den Üblichen Liebesgeschichten z.B. begegnet man ja unvermeidlich der Frau, als sei es ausgemacht, dass man sich nicht nur verliebt, sondern dass es wie selbstverständlich auch die Frau gibt, in die man sich verliebt, so wie, sagen wir, zu einem italienischen Rezept auch die Nudeln gehören."

Ein verschwundenes Denkmal, zwei kapriziöse Schöne, ein verliebter Museumsdirektor und ein smarter lippischer Privatdetektiv sind die Hauptfiguren dieser Erzählung, die Alltag und Träume der westfälischen Provinz in ein humoristisches Licht taucht.

"charmanter Band über die Befindlichkeiten in der deutschen Provinz" Michael Kreisel www.inkultura-online.de/buchmann.html

„… ein Sittenbild, das so beklemmend wie vertraut ist, ein kleiner, freundlicher Besuch in der deutschen Provinz … Aber im Gegensatz zu den schwermütigen Romanen aus der deutschen Provinz, in denen das Unausgegorene schwer über der Landschaft wabert, geht's bei Buchmann kurzweilig und launig geschrieben zur Sache.“ Ralf Julke http://www.l-iz.de/Bildung/B%C3%BCcher/2014/03/Juergen-Buchmann-Die-peinliche-Affaere-auf-der-Grotenburg.html

"Trotz dem, dass dieses Buch recht kurz und klein ist, hat es mich schlicht gepackt ... durch die Sprache, die wie bei Buchmann üblich, einmal im eleganten Cocktailkleid, ein anderes Mal in der groben Polizeiuniform oder auch im seidenumhüllten Tausendundeiner-Nacht-Traum daher kommt ... Ich habe dies Buch, ob der Ironie seiner Schlusspointe mit einem sehr breiten Grinsen zugeschlagen und es einen Tag später sogleich noch einmal gelesen. Und das Grinsen blieb. " manuzio.jimdo.com/2015/04/06/die-peinliche-aff%C3%A4re-auf-der-grotenburg/

„Ich kann behaupten ich habe noch nie ein Buch wie dieses gelesen und ich möchte diese Erfahrung nicht missen“ jeanne-darc-blog.blogspot.co.at/2015/05/die-peinliche-affare-auf-der-grotenburg.html

„ein stiller, ein genauer Beobachter, ein Schelm“

„der ostwestfälische Jean Paul“ Frankenpost