Kopfgrafik

Mara Genschel

Bertram Reinecke [Hg.] "Mara Genschel Material", ein Band mit Auseinandersetzungen mit dem Werk der Dichterin von Luise Boege, Ann Cotten, Michael Gratz, Martin Schüttler und Meinolf Reul.

Dazu enthält der Band  einen Dokumentationsteil mit teilweise unveröffentlichten Arbeitsproben von Mara Genschel

Zwar kennt und nutzt Mara Genschel Verfahren der bildenden Kunst und der zeitgenössischen Musik. Dennoch wird dabei der Kernbereich der Literatur nicht verlassen. Ihr Werk kann darüber hinaus als ein Modellfall betrachtet werden, wie von Lesern mit ästhetischen Herausforderungen umgegangen wird. Verständnishürden, so erweist sich hier, müssen nicht unbedingt in der Struktur eines Artefaktes liegen. Hürden können auch durch die hergebrachten Gepflogenheiten unseres öffentlichen Umgangs damit erst erzeugt werden.

100 Seiten

24 X 18cm

12 Euro (D)

Bestellen unter info[at]reinecke-voss.de

ISBN 978-3-942901-14-7

 

"Mara Genschel ist eine ungewöhnliche Autorin – der Magen Material-Band ermöglicht einen reflektierten Einstieg in ihr Schreiben, Denken, ihre Poetologie." Christiane Kiesow signaturen-magazin.de/ma-ra--gen-schel--material.html

Ein schönes Porträt der Künstlerin und des Materialbandes, auch wenn Michael Braun der im Band gegebenen Sicht auf die Künstlerin (siehe Klappentext) in seinem Fazit implizit widerspricht: „Ein ästhetischer Genuss sicher nur noch für die ganz engen Freunde der Avantgarde … Mara Genschel an einem Grenzpunkt angelangt, wo sich die Dichtkunst nur noch in der Notation des eigenen Verstummens spiegelt.“ www.zeit.de/kultur/literatur/2015-04/mara-genschel-lyrik

"Wir empfehlen Mara Genschel jedem unserer VeranstalterkollegInnen, und zwar: herzlich, und dies Buch, das eh:" Lettretage